Mandeln

Bitter und süß zugleich

Die Mandelbäume zählen zu den ersten Nussbäumen auf der Welt. Botanisch handelt es sich Pflan-zen, die mit Aprikosen verwandt sind. Sie stammen aus Griechenland und werden oft im Alten Tes-tament erwähnt, wo ihre Äste die Sauberkeit symbolisieren. In Italien sind die Mandelbäume wieder eine Garantie der glückliche Ehe. Fünf Mandeln in der Hand der Braut und des Bräutigams symbo-lisieren Gesundheit, Glück, Fruchtbarkeit, Reichtum und Langlebigkeit.
Eine Handvoll Mandeln ist ein protein- und nährstoffreicher Snack mit Wunderwirkung für die Ge-sundheit. Ideal sind Mandeln insbesondere für schwangere Frauen, da sie viel Minerale enthalten, die für die Embryoentwicklung notwendig sind und die Muttermilchproduktion anregen. Sie sollten auf dem Speiseplan jedes gesunden Menschen stehen.

Die gesundheitliche Benefiz:

  • Regelmäßiger Verzehr von Mandeln kräftigt die Nerven, festigt die Muskeln und hilft Stress, De-pression und Müdigkeit zu überwinden.
  • Sie beeinflussen positiv den Cholesterinspiegel und wirken ebenfalls positiv auf unser Herz.
  • Sie haben einen hohen Eiweißgehalt, entzündungshemmende, antivirale und Antioxidationseigen-schaften und helfen bei Heilprozessen.
  • Sie regeln den Blutdruck und unterstützen dank eines hohen Ballaststoffgehalts gesundes Verdauen und richtige Darmfunktion.
  • Sie stärken das Immunsystem des Organismus und verbessern Akneerscheinungen.

Vitamine und Mineralstoffe: Die Mandeln enthalten insbesondere die Vitamine B1, B3, B6, E und Folsäure. Von den Minera-len sind Magnesium, Zink, Mangan, Calcium, Eisen, Kupfer und Selen zu erwähnen. Einen nicht vernachlässigbaren Bestandteil bilden auch Omega-3 und -6 Fettsäuren.

Das Herkunftsland: Spanien