Ceylon-Zimt

Geruch wie kein anderer

Der Ceylon-Zimt ist weltweit die wertvollste Zimtsorte. Es handelt sich um eine teure Kommodität, die ausschließlich auf Sri Lanka angebaut wird und die meisten Produzenten ersetzen ihn daher durch billigere Sorten. Der Zimt hat einen sanften, süßen und ausgeglichenen Geschmack und ein phantastisches Aroma.
Der Ceylon-Zimt ist ein immergrüner Baum, ursprünglich aus Sri Lanka. Der eigentliche Zimt, denn wir in der Küche verwenden, ist eigentlich eine getrocknete und zusammengerollte Rinde. Die Zimtbaum-Plantagen gibt es auch auf Java, in Indien und auf den Seychellen. Hier kaufen auch wir den Zimt für unsere Eisproduktion ein.

Die gesundheitliche Benefiz:

  • Selbst der Zimtgeruch erhöht Ihre Gehirnaktivität.
  • Durch Verzehr von Zimt und bei der Wahrnehmung des Zimtgeruchs werden das Gedächtnis und die Arbeitsaufmerksamkeit verbessert.
  • Er wirkt auch vorbeugend gegen die Alzheimer-Krankheit.
  • Er zeigt eine starke Wirkung gegen ein breites Spektrum von Viren, Bakterien und Schimmelpilzen. Die Zimtrinde ist ein natürliches Antibiotikum.
  • Er kann den Zuckerspiegel im Blut sorgfältig überwachen.
  • Beschleunigt Verdauung.
  • Reduziert den Glucosespiegel im Blut um bis zu 30 % und kann die Insulinproduktion richtig anre-gen.

Vitamine und Mineralstoffe: Zimt ist zweifellos eine hervorragende Quelle für Calcium, Ballaststoffe und diverse Mineralarten wie Magnesium, Phosphor, Kalium, Kupfer und Zink. Zu den wichtigsten zählt insbesondere Man-gan. Ballaststoffe sind wieder bei der Ausscheidung von Übermengen an Salz und Schadstoffen aus dem Körper behilflich. Des Weiteren enthält er Natrium, Selen, Omega-3 und -6 Fettsäuren, Vitamine A, B, C, E, K, Lutein, Beta-Carotin, Fol- und Pantothensäure.

Das Herkunftsland: Seychellen