Preiselbeeren

Preiselbeeren

Die Heidelbeeren wachsen vorwiegend in den Bergen, sie ähneln sich der Bickbeeren. Angesichts der hohen Prozente der Nährstoffe gehören sie zu sogenannten „superfoods“. Man spricht über sie sehr vor allem in dem Zusammenhang mit der Entzündung der Harnwege. Sie sind das am besten bekannte Naturmittel gegen diese Krankheit, sie wirken auch als die Verhütung seines Ausbruchs. Sie binden an sich verschiedene Bakterien und vorbeugen ihnen an die Wänden des Verdauungstrakts und an die Harnwegen anzuhaften. Sie beinhalten zugleich ziemlich wenige Kalorien.

Die gesundheitliche Benefiz: Die Kompressen aus den Preiselbeeren verbessern das Heilen der offenen Wunden. Sie sind ein starkes Antioxidans, wirken gegen die Entzündung der Bindehaut. Sie stärken den Organismus gegen die Infektion. Sie helfen den Prostata-, Leber-, Brust-, Eierstock- und Dickdarmkrebs zu heilen. Sie wehren der Bakterienablagerung und der Hefevermehrung. Sie vermeiden der Entstehung von der Zahnfäule. Sie sind die prächtige Verhütung gegen die Erkältung und die Grippe.

Vitamine und Mineralstoffe: Die Preiselbeeren sind die Quelle der C, A und K Vitamine und auch Magnesium, Mangan, Phosphor und Kalium.

Die Nährwerte in 100g:strong> Eiweißstoff 1,3 g, Saccharide 60 g, Faserstoff 6 g, Fett 1 g, Energie 1051 kJ

Das Herkunftsland: Kanada